X

Der Captcha wurde falsch eingeben.

Sie haben zu viele Bilder in Ihrem Beitrag. Maximal dürfen Bilder verwendet werden.

Sie haben zu viele animierte Bilder in Ihrem Beitrag. Maximal dürfen animierte Bilder verwendet werden.

Ein in Ihrem Beitrag verwendetes Bild überschreitet die zulässige Breite, die vom Administrator des Forums festgelegt wurde. Die maximal erlaubte Breite sind Pixel.

Ein in Ihrem Beitrag verwendetes Bild überschreitet die zulässige Höhe, die vom Administrator des Forums festgelegt wurde. Die maximal erlaubte Höhe sind Pixel.

Der eingegebene Text ist zu lang (maximal 65.500 Zeichen).

Sie dürfen erst in Tagen Links zu externen Webseiten posten.

Sie dürfen erst nach Beiträgen Links zu externen Webseiten posten

Neuen Beitrag erstellen
emo
smileys
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
[links][/links]
[zentriert][/zentriert]
[rechts][/rechts]
[h1][/h1]
Farben
neue Beiträge (jetzt in neuem Fenster anzeigen)
Dateianhänge Dateien anhängen
Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
Bild einfügen
Breite:
Je nach Bildgröße wird automatisch das ganze Bild oder eine Vorschaugrafik angezeigt Das Bild wird in voller Größe angezeigt Breite:
Höhe:


Textfluss:

Kein Textfluss - das Bild wird in einer eigenen Zeile dargestellt. Links - Der Beitragstext wird rechts neben dem Bild angezeigt Rechts - der Beitragstext wird links vom Bild angezeigt
Bitte klicken Sie zuerst auf Dateien anhängen bevor Sie Bilder aus der Zwischenablage hochladen
vorherige Beiträge
#3 29.06.2015 19:37

Hallo Peter,

mit Gruppentherapie habe ich einige Erfahrungen, gute und weniger gute. Ich würde sagen es kommt sehr viel auf den Therapeuten an, der die Gruppe leitet. Was will der gleiche Therapeut in der Gruppe mit dir erreichen, wenn er in so vielen Einzelgesprächen mit dir keine wirkliche Besserung bzw. Änderung bewirkt hat.

In einer SHG kann man es einfach mal versuchen, und wenn es nicht guttut wieder weg bleiben. Aber wenn ich das richtig verstanden habe ist diese Gruppe eine richtige Therapiemassnahme, da kannst du nicht nach Belieben hingehen und wegbleiben.

Andererseits ist dein Leidensdruck hoch und du suchst nach Hilfe. Eine Gruppe kann auch untereinander sich viel geben, aber dann musst du eben 'die Hosen runter lassen'. Ich sagte mir immer diese Leute kennen dich nicht, wenn du nicht willst wirst du nie mehr von ihnen hören oder sie sehen. Heute kann ich vor Fremden mehr aus mir herausgehen als bei Bekannten. Gehorche deinem Bauchgefühl, versuche zu spüren, was du willst.

LG Texi

#2 28.06.2015 13:36

Versuch es doch einfach. In 25 Jahren hat sich doch auch auf diesem Gebiet viel getan und die Teilnehmer sind bestimmt nicht die selben.

#1 28.06.2015 12:08

Hat jemand Erfahrung mit tiefenpsychologisch fundierter Gruppenpsychotherapie? Mein Psychotherapeut hat nach mehreren Jahren Psychotherapie im Einzelgespräch jetzt vorgeschlagen (weil meine PTBS immer noch mehrmals im Monat zu Alpträumen führen), ob ich mich dem Gedanken an die o.a. Gruppentherapie anfreuden kann. Mein Problem: Im Einzelgespräch mit Therapeut und meiner Psychiaterin kann ich über alles reden. Aber innerhalb einer Gruppe von bis zu 10 Leuten seelisch die Hose runterzulassen, das kann ich mir nur schwer vorstellen, zumal ich ungute Erinnerungen vor 25 Jahren mit Gruppentherapie während eines 8-wöchigen Aufentaltes in einer psychosomatischen Klinik habe.