Antidepressiva

#1 von Texi , 03.08.2015 09:20

Seit vielen Jahren nehme ich Antidepressiva, habe auch immer mal gewechselt. Solange ich getrunken habe war das alles für die Katz. Alkohol hemmt die Wirkung dieser Mittel, die Nebenwirkungen werden verstärkt. Vor drei Jahren wurde bei mir eine Leberzirrhose festgestellt, da ich nichts mehr trinke, hat sie sich nicht verschlechtert bzw. bei der letzten Untersuchung konnte der Internist 'nur' noch eine Fettleber erkennen. Er warnte mich aber ausdrücklich vor dem Antidepressivum das ich damals nahm,
bei Lebererkrankungen wirke das wie ein Brandbeschleuniger.

Als ich meinen Neurologen darauf ansprach meinte der, das wäre alles halb so wild. Dieser Mann hat schon lange nicht mehr mein Vertrauen. Nach Rücksprache mit meiner Hausärztin und intensiven Recherchen im Internet beschloss ich, dieses Präparat abzusetzen. Ich bekam es im Heim auch nicht wegen Depressionen sondern gegen neuropathische Schmerzen, die schwer zu lindern sind. Meine Schmerzen sind heute deutlich weniger und die Nebenwirkungen waren sehr belastend für mich.
Ich hatte z.Bsp. kaum noch Geruch und Geschmack, meine Gedächtnisleistungen wurden immer schlechter, ich kam mir manchmal vor wie verwirrt.

Also weg damit. Ich habe das Präparat über zwei Wochen ausgeschlichen und dann weggelassen. Angeblich machen Antidepressiva nicht abhängig, das habe ich ganz anders erlebt. Eine Woche lang hatte ich Entzugserscheinungen und als Alkoholikerin kann ich die sehr gut erkennen. Mir ging es richtig dreckig.

Was will ich damit sagen? Wohl wie schnell man von einer Sucht in die andere rutschen kann und als Alkoholiker muss man nicht nur den Alkohol im Auge behalten.

Falls ich wieder depressiv werde, schaue ich mir das Mittel genau an, es gibt viele verschiedene, auch modernere, die nicht direkt in den Gehirnstoffwechsel eingreifen. Meine Schmerzen plagen mich wieder mehr, aber es ist noch auszuhalten.

LG Texi

 
Texi
Beiträge: 89
Registriert am: 20.01.2015


RE: Antidepressiva

#2 von Texi , 13.08.2015 14:34

Hallo zusammen,

ich hatte ja vor ein paar Wochen geschrieben, dass ich dieses Antidepressiva abgesetzt habe.
Leider bin ich wieder eingeknickt, meine Nervenschmerzen wollte ich nicht mehr aushalten, nehme also dieses Teufelszeug wieder. Es wirkt.
Ich fühle mich irgendwie mies dabei. Aber lieber ein kürzeres Leben ohne Schmerzen, als ein langes mit.

LG Texi

 
Texi
Beiträge: 89
Registriert am: 20.01.2015


   

Tod auf Rezept & Scobel:Deutschland im Therapienotstand
Benzos

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Besucht uns auch auf



Xobor Forum Software © Xobor