Das Betreute Wohnen in den eigenen 4Wänden Erbach

#1 von Theodor , 28.05.2017 18:01

Betreutes Wohnen in den eigenen 4Wänden

Was ist das Betreute Wohnen?
Das Betreute Wohnen richtet sich an Menschen, die von Alkohol, Medikamenten oder/und Drogen abhängig sind und neue Perspektiven für ihr Leben entwickeln wollen.

Das Betreute Wohnen für Suchtmittelabhängige bietet individuelle Hilfen zu einer selbständigen Lebensführung.

In der Regel erfolgt die Betreuung in der eigenen Wohnung. Das Betreute Wohnen bietet aber auch Wohnplätze in einer Betreuten Wohngemeinschaft.

Wer sind wir?
Das Team des Betreuten Wohnens besteht überwiegend aus pädagogischen Fachkräften (Dipl. Pädagogin, Sozialarbeiter/-innen, Sozialpädagoginnen und Erzieher/-innen). Wir bieten individuelle Betreuung in den unterschiedlichsten Lebenslagen.

Was machen wir?
Oberstes Ziel ist die Verbesserung der aktuellen Lebenssituation der Hilfesuchenden. Dabei orientieren wir uns vor allem an Ihren eigenen Vorstellungen, Wünschen und Bedürfnissen. Das Hilfeangebot umfasst eine breite Palette an Betreuungsangeboten, welche Sie selber auswählen können.

Das frei zu wählende Betreuungsangebot umfasst:

>Sicherung der Wohnung und des Lebensunterhaltes
>Unterstützung bei Schuldenregulierung
>Begleitung und Hilfe bei behördlichen Angelegenheiten
>Unterstützung bei Bankverkehr
>Sicherung der medizinischen Versorgung
>Entwicklung von Perspektiven
>Förderung von Interessen und Neigungen
>Freizeitangebote und kulturelle Angebote
>Hilfe bei der Kontaktaufnahme zu Gruppenaktivitäten (Selbsthilfegruppen, Vereine etc.)
>Entwicklung und Stärkung eigener Fähigkeiten
>Krisenintervention
>Umgang mit Krisen
>Suchtberatung (Möglichkeiten der Minimierung von Suchtfolgeschäden und/oder Stabilisierung der Abstinenz)
>Aufklärung über weitere Angebote der Suchtkrankenhilfe
>Unterstützung in lebenspraktischen Angelegenheiten
Haben Sie darüber hinaus noch Anliegen, prüfen wir, ob wir auf Ihre individuellen Wünsche eingehen können.

Das Betreute Wohnen gliedert sich in verschiedene Bereiche:

Die Betreute Wohngemeinschaft für Suchtmittelabhängige, die abstinent leben möchten

Hier können Sie in einem geschützten Umfeld abstinent leben. Der enge Betreuungsrahmen kann bei Ihrer Abstinenz-Entscheidung Halt und Unterstützung bieten.

Das Betreute Einzelwohnen für Suchtmittelabhängige, die abstinent leben möchten

Sie wohnen in ihrer eigenen Wohnung und bekommen regelmäßige von uns Hausbesuche oder auf Wunsch auch Termine in unserem Büro.

Das Betreute Einzelwohnen für Substituierte

Sie sind medikamentös eingestellt um das Verlangen nach dem Suchtmittel so gering wie möglich zu halten und sich so um Ihre Angelegenheiten kümmern zu können. Unterstützung bekommen sie dabei von uns ebenfalls in der eigenen Wohnung.

Ambulantes Betreutes Wohnen für CMA (chronisch mehrfach beeinträchtigte Abhängigkeitskranke, d.h. Schwersuchtkranke)

Wenn Sie durch ihren Suchtmittelkonsum erhebliche körperliche, seelische und soziale Beeinträchtigungen haben bekommen Sie durch uns eine adäquate Betreuung in den eigenen vier Wänden. Dieses Angebot gilt auch dann, wenn Abstinenz für Sie derzeit nicht das erstrangige Ziel ist oder Sie den Suchtmittelkonsum fortführen wollen.

In einem persönlichen Vorstellungsgespräch kann geklärt werden, welcher dieser Bereiche für Sie passend wäre.

Wer kann kommen?
Für eine Aufnahme in das Betreute Wohnen des DRK müssen Sie folgende Voraussetzungen erfüllen:

>Sie sind mindestens 18 Jahre alt
>Sie haben Ihren Wohnsitz im Odenwaldkreis oder möchten ihn dort gründen
>Sie sind suchtmittelabhängig
>Sie nehmen an dem Betreuungsangebot freiwillig teil
>Sie haben die Bereitschaft zur Mitarbeit
>Sie möchten sich mit Ihrer Suchterkrankung auseinandersetzen
>Sie möchten Ihre Lebenssituation verbessern
Die Kosten für das Betreute Wohnen werden unterhalb einer bestimmten Einkommensgrenze vom Landeswohlfahrtsverband Hessen übernommen, wenn auch die unterhaltspflichtigen Angehörigen die Kosten nicht übernehmen können.


Sind noch Fragen offen?
Bitte vereinbaren Sie einen Termin zu einem unverbindlichen persönlichen Informationsgespräch.

Ihre Ansprechpartnerin bei Fragen zum Betreuten Wohnen:
Antje Wayand
Betreutes Wohnen im Suchthilfezentrum des DRK-Kreisverbandes Odenwaldkreis
Bahnstraße 43
64711 Erbach
Tel. 06062 60778
Fax: 06062 60774
betreuteswohnen@drk-odenwaldkreis.de


Theodor

 
Theodor
Beiträge: 183
Registriert am: 28.12.2014

zuletzt bearbeitet 28.05.2017 | Top

RE: Das Betreute Wohnen in den eigenen 4Wänden Erbach

#2 von Texi ( Gast ) , 31.05.2017 14:49

Sehr interessant, ich finde es gut, dass es dieses Angebot im Odenwaldkreis gibt. Diese Art der Unterstützung ist oft hilfreich wie ich von ehemaligen Nutzern erfahren konnte. Allerdings kommt es hier wie bei anderen Maßnahmen auch, auf die Mitwirkung bzw. den Willen dazu, an.

LG Texi

Texi

   

Meine Therapien

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Besucht uns auch auf



Xobor Forum Software © Xobor