Kaufsucht

#1 von Friedel , 23.02.2015 21:56

Wenn Kaufen zur Sucht wird

Kaufen kann doch keine Sucht sein, oder ?…..Tatsächlich bekommt Kaufen Suchtcharakter und wird für den Betroffenen zum großen Problem, wenn der innere Zwang, kaufen zu müssen und die ständige Wiederholung der Kaufhandlung überwiegen. Suchtkriterien sind: Kontrollverlust, Zwang zur Wiederholung, Dosissteigerung, Entzugserscheinungen wie etwa Schweißausbrüche, Zittern, innere Unruhe und Depressionen. Hinzukommen Schuldgefühle, dass man sich nicht im Griff hat. Durch die mit dem zwanghaften Kaufen verbundenen Geldausgaben kommt es häufig zu hohen Schulden bis hin zur Privatinsolvenz, Partnerschafts- und Arbeitsplatzproblemen.

Die Kaufsucht ist eine Sucht, in der die Betroffenen nach Liebe und Anerkennung suchen. Deshalb sollte keinem das Gegenteil geschehen, durch Vorverurteilung und Abwertung, nur weil die Sucht noch nicht gesellschaftlich und medizinisch anerkannt ist. Wie es mit der Sucht tatsächlich ist, kann nur ein Kaufsüchtiger wiedergeben.

Sieglinde Zimmer-Fiene, wurde rund 25 Jahre lang von der Kaufsucht beherrscht. Erst im November 2002 in der von ihr gegründeten Selbsthilfegruppe konnte sie ohne Vorhaltungen über diese Sucht sprechen.

Jeder Rückfall, über den sie offen sprechen konnte, hat sie einen Schritt weiter gebracht. Die Kaufsucht kommt schleichend und sie geht auch nur ganz langsam. Sieglinde Zimmer-Fiene kann heute, jetzt und hier sagen, dass die Rückfälle dazu gehören. Sie sind natürlich kein Freibrief, aber niemand kann von heute auf morgen seine Sucht in den Griff bekommen.

„Ohne die Selbsthilfegruppe hätte ich nicht mein Neues Ich kennengelernt.“

„Es ging nur mit dem offenen Reden in der Gruppe, ohne Vorhaltungen und ohne Druck,“ berichtet die 55-Jährige aus Hannover.

Seit Frau Zimmer-Fiene im Odenwaldkreis einen Vortrag gehalten hat, gibt es einen noch kleinen Kreis Menschen, die sich zu einer Selbsthilfegruppe unter dem Dach des DRK mit dem Ziel des regelmäßigen Erfahrungsaustauschs und dem Wunsch nach Veränderung dieses oft unerträglichen Zwanges, treffen.

Die Treffen finden regelmäßig an jedem zweiten Mittwoch im Monat im DRK-Selbsthilfe- und Informationszentrum, Am Treppenweg 8 in Erbach 18 -19:30 Uhr, statt.

Kontakt: 0170-5259038 oder 0162-2578112

 
Friedel
Beiträge: 108
Registriert am: 16.01.2015


RE: Kaufsucht

#2 von Texi , 05.03.2015 10:29

Hallo zusammen,
gestern (4.03.) wurde im MDR eine Reportage über Kaufsucht ausgestrahlt. Betroffene und Angehörige kamen zu Wort, schilderten sehr anschaulich ihre Krankheit. Therapiemöglichkeiten wurden aufgezeigt und anhand von Beispielen dargestellt. Aus der Sicht einer Unwissenden ein sehr guter Beitrag um diese Sucht kennenzulernen. Ähnlichkeiten mit der Alkoholsucht sind deutlich zu erkennen. Wieder was dazugelernt.

LG Texi

 
Texi
Beiträge: 89
Registriert am: 20.01.2015


   

Veranstaltung zum Thema Kaufsucht

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Besucht uns auch auf



Xobor Forum Software © Xobor