Alkohol & Drogen: Sucht in Zeiten von Corona

#1 von Theodor , 27.11.2020 06:16

Seit Beginn der Corona-Pandemie warnen Forscher vor einer möglichen
Zunahme an Suchterkrankungen. Denn mit Corona einher gingen für viele auch Existenzängste, Isolation und Überforderung. Das alles kann den Hang zu Alkohol und Drogen verstärken. Allein in Deutschland wurde im März 30% mehr Alkohol verkauft als im Vorjahr.

Aber gab es in den letzten Monaten wirklich mehr Rückfälle und Neuerkrankungen? Oder gab es auch positive Entwicklungen? Und wie geht das Suchthilfesystem mit den verschärften Bedingungen um?


Theodor

 
Theodor
Beiträge: 310
Registriert am: 28.12.2014


   

Podcast "Wir und Corona". Wie trotze ich dem Alkohol, Frau Stüben?
DRK-Selbsthilfegruppen im Odenwaldkreis, bis auf weiteres keine Gruppenstunden

Besucherzaehler

Forums-Kino
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Besucht uns auch auf



Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz