User Blog`s

  •  

Blog Kategorien
Beliebteste Blog-Artikel
Neueste Blog-Artikel
Letzte Kommentare der Blogs
  • Ein Hallöchen an alle Forummitglieder und Besucher. Am 7.01. ist es ja noch nicht zu spät allen ein gesundes, efolgreiches und friedliches Neues Jahr zu wünschen. Auch ich bin froh das die Futterei ein Ende hat. Ansonsten verlief das Fest und der Jahreswechsel recht ruhig. Ich habe dieses Mal über die Feiertage das Sorgentelefon betreut. Erfahrungsgemäß kommen die Anrufe der Angehörigen erst nach ...
    von Karin in Jahreswechsel 2018-2019
  • Hallo Theo Du hast Recht.Aber, auch ich muss noch viel lernen.Mir fällt es immer noch schwer andere um Hilfe zu bitten.Es war halt auch über die Feiertage usw..Hab halt gedacht, da willste nicht noch anderen ihre freien Tage vermiesen.Telefonisch habe ich mich mit 2 anderen Leuten aus der Gruppe besprochen.Aber,sollte noch mal so eine Situation eintreten,werde ich das nicht mehr alleine stemmen.V...
    von Heidrun in Jahreswechsel 2018-2019
  • Hallo Heidi, ich kenne das nur zu gut, hab es oft ähnlich erlebt. Ich bin auch oft dabei an meine Grenzen gestoßen, wenn ich zuschauen musste wie sich ein Leidensgenosse innerhalb kürzester Zeit so dermaßen runtergeschaft hat. Das ging dann manchmal so weit das ich mich, aus Verzweiflung, am liebsten danebengesetzt hätte und mitgesoffen hätte. Friedel hat mir immer gesagt das es besser ist zu zw...
    von Theodor in Jahreswechsel 2018-2019
  • Liebe Forumssmitglieder, ich war auch bei dem Bundestreffen dabei und möchte mich den Worten von Heidrun anschließen! Das Treffen war Spitzenklasse, natürlich vor allem durch unsere Friedel. Großer Dank auch an die vielen anderen ehrenamtlichen Helfer. Ein reger Meinungsaustausch fand statt, inner- und außerhalb der Arbeitsgruppen. An dieses schöne Treffen werde ich noch lange zurückdenken. Viel...
    von Texi in 5.Bundesweites Treffen in Erbach
  • auch ich werde ihn vermissen alles gut und viel kraft den Angehörigen und der Gruppen Karl-Heinz
    von Karl-Heinz in Eine traurige Nachricht: Unser...

Die aktivsten Blogs
Kategorien
von Regina • Kategorie: Allgemein

Hallo Texi,

Vielen Dank für die Genesungswünsche.

Gruß Regina

von Texi • Kategorie: Allgemein

Wer nachtragend ist hat viel zu schleppen.

von Regina • Kategorie: Allgemein (zuletzt bearbeitet: 06.12.2015 12:25)

Das Wetter ist so gar nicht weihnachtlich eher wie Frühlingsanfang. Da kommt bei mir keine Weihnachtsstimmung auf.
Außerdem sitze ich zu Hause und darf mich nicht richtig bewegen, hatte am 20.11.2015 eine Fß-OP (Frostballen). Ich war ein paar Tage im Krankenhaus, es geht mir soweit gut nur das auf einen Bein herumgehüpfe nerft. Die Hälfte der Zeit ist um. Die 2 Wochen schaffe ich auch noch. Dann ist ja bald Weihnachten.

Ich wünche allen eine schöne Atvntszeit

Gruß Regina

von Theodor • Kategorie: Allgemein (zuletzt bearbeitet: 04.12.2015 10:00)

Charlie Chaplin anlässlich seines 70. Geburtstages am 16. April 1959
Text zugeschrieben Charlie Chaplin anlässlich seines 70. Geburtstages, Original Autorinnen sollen allerdings Kim und Allison McMillen sein.

Charlie Chaplin Selbstliebe

Als ich anfing, mich selbst zu lieben,
habe ich erkannt, dass emotionaler Schmerz und Leid nur Warnungen für mich
sind, wenn ich gegen meine eigene Wahrheit lebe.
Heute weiß ich: Das ist AUTHENTIZITÄT.

Als ich anfing, mich selbst zu lieben,
habe ich verstanden, wie sehr es jemanden verletzen kann, wenn ich versuche,
diesem Menschen meine Wünsche aufzunötigen, obwohl ich wusste, dass die Zeit
nicht reif und dieser Mensch nicht bereit war und selbst wenn ich selbst dieser
Mensch war.
Heute nenne ich es RESPEKT.


Als ich anfing, mich selbst zu lieben,
habe ich aufgehört, mich nach einem anderen Leben zu sehnen und ich konnte sehen,
dass alles um mich herum eine Einladung zum Wachsen war.
Heute nenne ich es REIFE.

Als ich anfing, mich selbst zu lieben,
habe ich verstanden, dass ich immer und bei jeder Gelegenheit, zur richtigen
Zeit am richtigen Ort bin und alles genau im richtigen Moment passiert.
So konnte ich gelassen sein.
Heute nenne ich es SELBSTVERTRAUEN.

Als ich anfing, mich selbst zu lieben,
habe ich aufgehört, mich meiner freien Zeit zu berauben, und ich habe aufgehört, weiter grandiose
Projekte für die Zukunft zu entwerfen.
Heute mache ich mehr das, was mir Spaß und Freude macht, was ich liebe und was mein Herz zum Lachen
bringt. Ich mache es auf meine eigene Art und Weise und in meinem Tempo.
Heute nenne ich es EINFACHHEIT

Als ich anfing, mich selbst zu lieben,
habe ich mich von allem befreit, was weniger gesund für mich war, von Speisen, Menschen, Dingen
und Situationen und von ALLEM, das mich immer wieder hinunterzog und weg von
mir selbst. Anfangs nannte diese Einstellung „Gesunden Egoismus“,
aber heute weiß ich: Das ist SELBSTLIEBE.

Als ich anfing, mich selbst zu lieben,
habe ich aufgehört, immer Recht haben zu wollen. Seitdem habe ich mich weniger geirrt.
Heute habe ich entdeckt:
Das ist BESCHEIDENHEIT.

Als ich anfing, mich selbst zu lieben,
habe ich mich geweigert, weiter in der Vergangenheit zu leben und mich um meine Zukunft zu
sorgen. Jetzt lebe ich nur noch in diesem Augenblick, wo ALLES stattfindet.
So lebe ich heute jeden Tag, Tag für Tag, und ich nenne es ERFÜLLUNG.

Als ich anfing, mich selbst zu lieben,
erkannte ich, dass mein Denken mich durcheinander bringen und krank machen kann.
Als ich es jedoch mit meinem Herzen verknüpft habe, bekam mein Verstand einen wertvollen Verbündeten.
Heute nenne ich diese Verbindung HERZENSWEISHEIT.

Wir brauchen uns nicht weiter vor Streit, Konfrontationen und jeglichen Problemen mit uns selbst
und anderen zu fürchten. Sogar Sterne kollidieren manchmal und aus ihrem Zusammenprall entstehen neue Welten.


Heute weiß ich: DAS IST LEBEN!



Was für ein toller Text!
Durch Zufall habe ich ihn eben wiederentdeckt. Irgendwann während meiner 3 Therapie stieß ich auf ihn und er hatte mich so tief beeindruckt das ich ihn in mein Tagebuch Eintrag. Ich weis gar nicht ob ich es wirklich verstand damals, aber manchmal nehmen wir ...glaub ich... Worte auf, ohne das sie den Umweg über das Gehirn machen. Dieser viel mir irgendwie direkt ins Herz und dort wirkt er noch heute.
Was für ein toller Text!!

von Friedel • Kategorie: Allgemein

von Texi • Kategorie: Allgemein

Akzeptiere es. Es ist nicht Resignation, doch nichts lässt dich so viel Energie verlieren, wie die Diskussionen und der Kampf gegen eine Situation, die du nicht ändern kannst. Dalai Lama





Eine andere Version des bekannten AA-Spruches

von Texi • Kategorie: Allgemein

Schon wieder Weihnachten, dieser Satz geht mir durch den Kopf bei Anblick der ersten Schoko-Nikoläuse in den Geschäften. Ich habe eine starke Abneigung gegen Weihnachten, jedes Jahr wird der Rummel größer, die Beleuchtung greller und die Zwangs-Berieselung mit Weihnachtsliedern lauter. Die Kommerzialisierung dieses schönen christlichen Festes ist ein Grund meiner Ablehnung. Der andere Grund liegt wohl an einigen Weihnachtsfesten, die ich erleben musste. Trauer, Gewalt und Alkohol spielten oft eine unrühmliche Rolle.

Seit vielen Jahren feiere ich kein Weihnachten mehr, eine große Erleichterung für mich. Trotzdem ist die Adventszeit immer noch oft mit negativen Gefühlen besetzt.

Früher war das immer mit einer großen Rückfallgefahr verbunden, heute kann ich mit meinen Gedanken und Gefühlen besser umgehen.

Wie geht es euch so während dieser Zeit? Besonders denke ich an diejenigen, die keinen Rückhalt in der Familie oder bei einem Partner haben.

Ich wünsche euch eine schöne, trockene Adventszeit

Liebe Grüße Texi

von Texi • Kategorie: Allgemein

Wenn du damit beginnst, dich denen aufzuopfern die du liebst, wirst du damit enden, die zu hassen, denen du dich aufgeopfert hast.
von George Bernhard Shaw


Über Kommentare von euch zu diesem Spruch würde ich mich sehr freuen, macht euch doch einfach mal ein paar Gedanken darüber und teilt sie mit den Forums mitgliedern.

LG Texi

von Petra • Kategorie: Allgemein

Nach einem wirklich schönem Wochenendseminar melde ich mich zurück.
Nochmal ein herzlichen Dank an die Organisatorin und an unsere Referendarin. Mich hat das Wochenende weiter gebracht und in meinen Alltäglichen Übungen dem Alkohol zu entsagen und mehr Lebensquallität zu erlangen gefestigt. Schöne neue Anregungen die sich nun in meinem Leben integrieren. So reichtes mir nun nicht mehr "nur 24 Stunden nicht zu trinken" sondern ich möchte iin diesen 24 Stunden auch wieder mehr auf mich achten und tun was mir gut tut.
Ganz wichtig ist mir noch zu sagen das ich an diesem Wochenende in einer Runde sitzen durfte in der es Spaß gemacht hat sich zu öffnen und zu zu hören
Ganz liebe Grüße Petra

von Texi • Kategorie: Allgemein

Humor ist der Knopf, der verhindert, dass einem der Kragen platzt.
von Joachim Ringelnatz

von Friedel • Kategorie: Allgemein

Herzlichen Glückwunsch, liebe Petra, dass Du die "neue" DRK-Landesverbandssprecherin der DRK-Selbsthilfegruppen im Landesverband Sachsen geworden bist.
Wir freuen uns alle sehr und drücken Dir sämtliche Daumen für Deine, nicht ganz einfache, neue Aufgabe. Dein Vorgänger Peter, dem wir hiermit nochmals ganz herzlich danken, geht uns ja nicht verloren, denn er bleibt ja Gott sei Dank den Gruppen erhalten.
Er hat gute Vorarbeit geleistet - nochmals vielen Dank!

Dir ein gutes Gelingen und auf eine gute Zusammenarbeit aus Liebe zu den Menschen, die Parole des DRK.

Friedel

von Texi • Kategorie: Allgemein

Von denen einen Rat zu holen, die nicht den gleichen Weg gehen, ist nutzlos.
Konfuzius

von Texi • Kategorie: Allgemein (zuletzt bearbeitet: 19.10.2015 11:41)

Es liegt in der Natur des Menschen, vernünftig zu denken und unlogisch zu handeln. Anatole France

von Texi • Kategorie: Allgemein

Positives Denken bedeutet nicht, dass keine negativen Gedanken kommen,
sondern, dass sie nicht bleiben.

von Regina • Kategorie: Allgemein (zuletzt bearbeitet: 06.10.2015 12:15)

von Regina

Ich hatte in den letzten Wochen viel zu tun. Wir haben unser Bad umbauen lassen. Aber jetzt ist alles fertig und wieder an seinem Platz. Uli Borowka war in Saaleld und hat sein Buch Volle Pulle mein Doppelleben als Fußballprofi und Allkoholiker vorgestellt. Ich war dort und fand seine Ausführungen so interresant, dass ich ein Buch für unsere Gruppe gekauft habe. Sonst geht es mir gut. Vor kurzem habe ich die Gruppe im Krankenhaus vorgestellt. Es wurde erst vor kurzem renoviert ist jetzt ganz modern und hat den schönen Namen Zentrum für seelische Gesundheit. So das wars für heute. Alles Gute und seelische Gesundheit für alle, die meinen heutigen Beitrag lesen.

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
Besucherzaehler
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Besucht uns auch auf



Xobor Xobor Blogs