X
  • Seite 9 von 10
Neuen Artikel erstellen
User Blog`s -9-Blog
Der Blog des Forums.
  • avatar
    Spruch der Woche KW 11
    Erstellt 09.03.2015 09:17 von Texi
    Kategorie: Allgemein

    Sich selbst annehmen - ein Weg zur Freiheit und zu neuem Leben

  • avatar
    Spruch der Woche KW 10
    Erstellt 02.03.2015 09:12 von Texi
    Kategorie: Allgemein

    Es ist nicht genug, zu wissen, man muss auch anwenden.
    Es ist nicht genug, zu wollen, man muss es auch tun. Johann Wolfgang von Goethe

    Für alle deren Lieblingswörter hätte, wenn und aber sind. Ich gehöre auch dazu.

  • avatar
    Anmerkung zum " Spruch der Woche"
    Erstellt 23.02.2015 11:52 von Karin
    Kategorie: Allgemein

    Sprüche sind so was tolles. Es steckt soviel Wahrheit drin. Manchmal beende ich eine Debatte mit meiner Tochter, ganz kurz und bündig mit einem Spruch. Spätestens dann,hat sie es kapiert.

    Z.B. Alle sagten: Das geht nicht.
    Dann kam einer, der wusste das nicht und hat`s gemacht.


    Aber auch diesen mag ich:
    Immer wenn der Mensch anfängt, seine Zukunft zu planen,
    fällt im Hintergrund das Schicksal lachend vom Stuhl.


    Ja,ja... Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher.

    Ich wünsche euch allen eine schöne Woche!

    Karin

  • avatar
    Spruch der Woche
    Erstellt 23.02.2015 10:38 von Texi
    Kategorie: Allgemein

    Schon längere Zeit suche ich mir jeden Sonntag einen Spruch aus, der mich die Woche über begleitet. Ich schreibe ihn auf einen Zettel und hänge ihn neben mein Bett. Abends denke ich über die Bedeutung dieser Worte nach und was sie für mich bedeuten könnten. Das ist eine gute Konzentrationsübung um den Tag ruhig zu beenden. Ich möchte diesen Spruch mit euch teilen.

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhls zulegen.
    Der muss auch mit jedem A.... klarkommen.

    LG Texi

  • avatar
    Anmerkung zur ...dritte Woche Forum
    Erstellt 23.02.2015 00:46 von Karin
    Kategorie: Allgemein

    Es tut sich wirklich was in unserem Forum. Zu sehen an den neuen Mitgliedern und daran das wir uns auch näher kommen. Das war richtig toll,als wir gestern plötzlich zu viert im Chat waren. Auch der Spaß ist nicht zu kurz gekommen. So, als würden wir alle uns schon lange kennen.
    Ich hoffe, dass ich in diesem Forum immer mal wieder Themen ansprechen kann, die nicht unmittelbar etwas mit unserer Sucht
    zu tun haben. Da habe ich damals in der Frauengruppe in Stralsund gute Erfahrungen mit gemacht. Es gibt auch andere kleine Sorgen und Nöte und es gibt schöne Dinge zu berichten. Auch das gehört bei mir zur Selbsthilfe.

    Und noch etwas:
    Interpunktion und Orthographie meiner Beiträge sind frei erfunden.
    Übereinstimmungen mit ehemaligen und geltenden Rechtschreibregeln
    sind zufällig und nicht beabsichtigt.

    Ich werde mir deshalb ab sofort keinen Druck mehr machen.

    Herliche Grüße! Karin

  • avatar
    …dritte Woche Forum
    Erstellt 22.02.2015 00:45 von Theodor
    Kategorie: Allgemein

    …dritte Woche Forum. Puh, …ich hatte eigentlich gedacht dass ich das alles so locker aus dem Ärmel schütteln würde. Denkste.
    Ich habe viel zeit damit verbracht unsere Seite in der Suchmaschine nach vorne zu bringen. Teilweise ist es mir schon gelungen. Gibt mal z.b. >forum shg sucht< in eurem Browser ein und ihr werdet sehn das wir schon auf Seite 4 vorangegangen sind. Das wird sich noch ändern, ich bin sicher dass wir bald ganz vorne sind!
    Ich denke um an viele Mitglieder zu gelangen reicht es aber nicht, sein Forum hier oder dort ab und an zu erwähnen. Man muss aktiv werden – und zwar an den richtigen Orten. Mit „Orten“ ist natürlich das Internet gemeint. Auch die bekannten Foren haben mal klein angefangen und sich ihren Status über Jahre erarbeitet.
    Unser Forum bekannt zu machen erfordert nun mal Einsatz. Man muss viel Arbeit, Zeit und Willen investieren um unser Forum ganz nach vorn zu bringen. Und man muss vor allem eines haben: Einen Plan. Eine Strategie, die man für sich selbst festlegt hat, und der man vor allem auch eine Chance gibt. Es lohnt sich nicht, den gemachten Plan drei Wochen lang auszuprobieren und dann zu entscheiden ob er funktioniert. Oftmals dauert es Monate bis wirklich spürbare erste Erfolge in der Größenordnung eintreten die wir uns erhoffen. Es hat ja auch schon einige regen Austausche, z.b. unter >>Alkohol>>Alkoholismus<< Stattgefunden, das finde ich gut und hoffe das unser Gast und späteres Mitglied einiges an Antworten dadurch bekommen hat. So soll es sein!
    Also, auf in eine neue Woche…

  • avatar
    Fastenzeit
    Erstellt 21.02.2015 18:18 von Texi
    Kategorie: Allgemein

    Am Aschermittwoch hat die Fastenzeit begonnen. Für viele ein Anlass ihr Konsumverhalten
    zu überdenken und eine Zeitlang auf ein Genussmittel oder Tätigkeit zu verzichten. Ganz oben auf der Liste stehen Alkohol, Zigaretten, Süßigkeiten, Fleisch oder Fernsehen und Auto fahren. Die Alkoholiker unter uns sind ja geübt im Verzichten. Für mich hat das Wort "Verzichten" in diesem Zusammenhang allerdings eine negative Bedeutung. Ein Verzicht sollte einem ja schwer fallen, aber keinen Alkohol zu konsumieren (müssen) ist für mich etwas positives. Dieser Verzicht befreit mich, macht glücklich. Weil mein Leben wieder selbstbestimmt ist und nicht suchtgesteuert.
    Ich denke dieser Effekt der Befreiung tritt auch ein, wenn man auf etwas anderes lieb-
    gewonnenes verzichtet und man erkennt wie abhängig man von etwas war bzw. ist.
    Es macht zufriedener selbst zu leben, anstatt gelebt zu werden.
    Ich habe beschlossen in den nächsten Wochen weniger am Computer zu sitzen. Es er-
    schreckt mich wieviel Zeit ich mit einer Maschine verbringe. Nach Ostern werde ich euch berichten wie es mir ergangen ist.

    LG Texi

  • avatar
    …zweite Woche Forum
    Erstellt 15.02.2015 00:02 von Theodor
    Kategorie: Allgemein

    Ich habe mich diese Woche mit dem Thema geschützter Raum befasst. Ist eigentlich ganz einfach.
    Ich habe bereits eine Gruppe, die CMA Gruppe, mit der wir hier mit drei Mitgliedern vertreten sind erstellt. Das könnt ihr als Mitglieder oder Gäste natürlich nicht sehen. Es funktioniert bestens!
    Also kann jeder eine Gruppe bilden, vorausgesetzt natürlich das es sich um registrierte Mitglieder handelt. Wenn ihr es schafft mehrere Leute aus eurer Selbsthilfegruppe auf unsere Seite zu bringen, könnt ihr es auch machen. Dazu müsst ihr nur Friedel oder mir schreiben und die Namen der Mitglieder nennen und sagen wie die Gruppe heißen soll, den Rest machen dann wir.
    Bin ganz zufrieden wie es bis jetzt läuft, ich versuche und mache dass unsere Seite besser in Google gefunden wird, das wird sich allerdings erst in zwei / drei Wochen auswirken.
    Überall lese ich über Foren: Das braucht seine Zeit! Ausgerechnet ich sage inzwischen: Das braucht halt seine Zeit, dabei war Geduld noch nie meine Sache. Manchmal habe ich mich gefragt warum, zum Beispiel auf die Frage eines Gastes, >> Ab wann gelte ich eigentlich als Alkoholkrank? … so wenig Resonanz war. Das ist doch eine wichtige Frage und ich kann mir nicht vorstellen warum so wenig geantwortet wurde? Das ist natürlich eure Sache, ich fände als Gast natürlich schön, wenn ich möglichst viele Antworten oder Ansichtsweisen bekäme.
    So wünsche ich allen einen schönen Sonntag und bis dann…

  • avatar
    Valentinstag
    Erstellt 14.02.2015 14:27 von Texi
    Kategorie: Allgemein


    An jeden von Euch der keine(n) Liebste(n) hat eine Umarmung und ein Kuss von Texi.

    Du hast niemand zum Beschenken? In deiner Umgebung gibt es ganz viele Menschen die dankbar sind für ein liebes Wort oder eine Umarmung. LG Texi

  • avatar
    Was niemand wissen muss.....
    Erstellt 10.02.2015 18:45 von Texi
    Kategorie: Allgemein

    Ich hatte heute einen richtig guten Tag. Ich war heute morgen an der Haustür und ich habe
    eine Meise singen gehört (nein, es war nicht meine) . Jetzt freue ich mich auf den Frühling!
    Dann kam mein Leih-Hund herunter, wir frühstückten zusammen, sie die Wurst und ich das Brot. So wird man Vegetarier. Nach mittags habe ich versucht zu malen (war früher ein Hobby von mir), sah sch..... aus, ging aber besser als befürchtet. Um fünf musste ich Feierabend machen, ich war müde, da krieg ich nichts mehr hin. Alle negativen Dinge werden nicht erwähnt, ich bin ein positiv denkender Mensch. Ich hoffe das seid ihr auch.

    LG Texi

  • avatar
    Eine Woche Forum
    Erstellt 08.02.2015 00:59 von Theodor
    Kategorie: Allgemein

    Hallo Leute,
    …so jetzt läuft unser Forum (offiziell) schon seit einer Woche. Ich hatte Friedel letzten Woche Samstag`s Bescheid gegeben das die alte Seite vom netzt sollte, Friedel und mir ist unverständlich warum das immer noch nicht passiert ist, aber darauf hatten wir keinen direkten Einfluss! Ab dem Zeitpunkt haben wir auch offiziell Werbung (Facebook usw.,) gemacht!
    So ein Forum braucht zeit, wurde mir immer gesagt. Klar das stimmt, aber ich bin der Meinung das man in so einer Plattform auch die Möglichkeiten sofort und möglichst einfach bereitstellen soll.
    Ich habe zusammen mit Friedel lange überlegt, offen oder geschlossenes Forum. Ich bin der Meinung es so offen wie möglich zu halten. Ich gehe da von mir aus, wenn ich getrunken hatte und Hilfe gesucht hätte, hätte ich mich bestimmt nicht mit rechtlichen Belehrungen und ähnlichem herumschlagen wollen. Ne ich hätte mir einfach nur und schnell etwas vom der Seele reden wollen. Aber, wie gesagt ich kann da nur von mir ausgehen, am liebsten ist es mir wenn ihr es gestaltet und ihr Verbesserung`s Vorschläge mitteilt, schließlich ist es ja für uns alle gedacht!
    Ich finde schon das es sich von anderen Foren abhebt, es soll nicht allzu nüchtern sondern Lebendig wirken. Außerdem so viel Info wie möglich enthalten!
    Morgen werde ich mit Friedel noch mal überlegen wie man einen Privaten Bereich einbringen kann! Und ich werde die Tage damit verbringen noch so viele Infos wie möglich in dem Forum >>Tipp`s<< zu geben, unter anderem wie ihr am besten (wenn gewünscht) eine Private Gruppe bilden könnt! Ich bin zwar Rentner, aber das dauert eben seine Zeit.
    Bedenkt das ich auch nur ein Betroffener bin!!!
    Bis dann
    Theodor

  • avatar
    Forum? Was soll das bringen?
    Erstellt 04.02.2015 18:26 von Theodor
    Kategorie: Allgemein

    Hallo Leute, ich bin immer wieder gefragt worden was so ein Forum, überhaupt die Seite bringen soll?
    Klar, informieren und motivieren! Aber ich finde auch (aus meiner Sicht), dass das Forum durchaus eine Erweiterung der Gruppenarbeit sein kann. Ich denke da an mich, ich denke da an die Zeit als ich noch getrunken habe. Bei mir war es so, dass die Gruppe mir meistens am meisten geholfen hat! Aber eben nur einmal die Woche. Ich hatte zwar immer die Telefonnummern der anderen, aber ich habe noch nie erlebt, dass man diese auch benutzt wenn man in einer Krise steckt oder einen Rückfall hat. Trotz Telefonitis, die ich natürlich auch in dieser Zeit hatte: -Ne, einen aus der Gruppe hätte ich nie angerufen.
    Wie schön wäre es aber gewesen, wenn ich da schon ein Forum gehabt hätte, wo ich meine Situation hätte mitteilen können! Hilfe, …und zwar von den wirklichen Profis erhalten hätte! Und das zu jederzeit!!!
    Bestimmt hätte ich Hilfe oder Tipps bekommen oder hätte einfach nachlesen können wie es anderen geht, oder ergeht, und welche Tipps Sie bekamen.
    Ich hoffe, dass sich viele daran beteiligen werden, und dass andere, auch wenn sie nur die Seite lesen, vieles für sich herausnehmen können.

  • avatar
    Ich bin neu hier!
    Erstellt 04.02.2015 17:47 von Karin
    Kategorie: Allgemein

    Vor etwa zwei Jahren habe ich mich für einen neuen Lebensabschnitt entschieden. Ich habe meine Heimatstadt verlassen und bin zu meinem Liebsten gezogen. Für mich ein großes Glück. Jetzt wollte ich auch nur dafür leben.Ohne Ehrenamt und ohne Selbsthilfegruppe.
    Bis dahin habe ich aktiv in der Suchtselbsthilfe gearbeitet. Hatte fast alle meine Freunde, meine Familie und die
    SHG " Suchtkranke Frauen " in Stralsund.
    Mein neues Leben hat mich voll in Anspruch genommen. Nicht das ich alle vergessen hätte, aber es gab doch so viele andere Dinge die mich ausgefüllt haben.
    Eines habe ich aber nicht versäumt. Ich habe mich erkundigt, wo es in der nächsten Stadt einen Anlaufpunkt für mich geben könnte.
    Inzwischen merke ich aber, dass mir der Austausch und die Gespräche mit anderen Betroffenen fehlt. In meinem Umfeld, besonders bei meinem Partner, finde ich immer ein offenes Ohr. Aber es ist doch nicht so, als würde ich mich mit jemanden unterhalten, der ebenfalls betroffen ist.
    Deshalb freue ich mich hier zu sein. Und ich freu mich auf euch!

    Karin

  • avatar
    das heute verpasst
    Erstellt 25.01.2015 00:31 von Theodor
    Kategorie: Allgemein

    He hallo, ich bin`s, Theodor.
    Auf dieses Gedicht stieß ich während meiner ersten Therapie 1999. „welch seltsame Formulierung“ „was soll denn das?“ dann die Erkenntnis „ja das bin ich!“ In vielen weiteren Therapien und Entgiftungen hatte ich das Büchlein immer bei mir, und es tröstete mich irgendwie. Erst heute nach Zwei Jahren Nüchternheit glaube ich es auch zu verstehen. Heute habe ich die Freiheit Fröhlich sein zu dürfen! Danke


    das heute verpasst
    er lebt gequält
    weil er sich immer vorstellt
    was nicht ist
    weil er die uhr zurückdrehen möchte
    um aus der gegenwart zu fliehen
    alles besteht bei ihm aus
    wenn...
    hätte...
    währe ich doch...
    darauf ist sein augenmerk gerichtet
    und darum merkt er nicht
    wie das leben mit chancen kommt
    mit möglichkeiten und freuden
    wie freunde mit ermunterung und hilfe
    neben ihm stehen
    wie sich in seinem leben
    vieles zum guten wendet
    all das merkt er nicht
    weil er in einer anderen wirklichkeit lebt
    die keine wirklichkeit ist
    weil er in die vergangenheit flieht
    um sich dort leit zu tun
    er tut sich leid
    weil er all die gelegenheiten verpaßt hat
    doch in diesem Sich- leid- tun
    verpaßt er jetzt wieder alle gelegenheiten
    und für alles was er heute verpaßt
    kann er sich morgen- wieder leit tun
    kann sich
    seine familie
    die welt
    gott
    und das ganze blöde leben anklagen
    kann andere das leben vermiesen
    selbst immer unfroher werden
    und so in dem teufelskreiß gebannt sein
    ein armer mann
    der nichts zu lachen hat
    herr
    schenke ihm doch den willen auszubrechen
    nicht nehr abhänigig zu sein von seinem leid
    den willen dem jetzt zu begegnen
    denn er kann noch so viel aus seinem leben machen
    weil du uns immer eine neue chance einräumst
    weil du uns nicht aufgibst
    weil du großzügig bist
    wenn wir aufhören dich zu verklagen
    herr hilf ihm aus seiner traumwelt
    in die wirklichkeit
    schenke ihm ein neues zeitempfinden
    einen blick für die vielen chancen des jetzt
    zeige ihm die freude des dankes
    für jede kleinigkeit
    schenke ihm ein neues selbst- bewußtsein
    und die freiheit
    fröhlich sein zu dürfen

    Ulrich Schaffer

  • avatar
    Mein Weg aus der Sucht in Gedichtform
    Erstellt 22.01.2015 19:23 von Texi
    Kategorie: Allgemein

    Ich gehe die Straße entlang.
    Da ist ein tiefes Loch im Gehsteig.
    Ich falle hinein.
    Ich bin verloren........ich bin ohne Hoffnung.
    Es ist nicht meine Schuld.
    Es dauert endlos, wieder herauszukommen.

    Ich gehe dieselbe Straße entlang.
    Da ist ein tiefes Loch im Gehsteig.
    Ich tue so, als sähe ich es nicht.
    Ich falle wieder hinein
    Ich kann nicht glauben, schon wieder am gleichen Ort zu sein.
    Aber ist es nicht meine Schuld?
    Immer noch dauert es sehr lange, herauszukommen.

    Ich gehe dieselbe Straße entlang.
    Da ist ein tiefes Loch im Gehsteig.
    Ich sehe es.
    Ich falle immer noch hinein......aus Gewohnheit.
    Meine Augen sind offen.
    Ich weiss, wo ich bin.
    Es ist meine eigene Schuld
    Ich komme sofort heraus.

    Ich gehe dieselbe Straße entlang.
    Da ist ein tiefes Loch im Gehsteig.
    Ich gehe darum herum.

    Ich gehe eine andere Straße.

    Aus: Das tibetanische Buch vom Leben und vom Sterben

  • Seite 9 von 10
Blog Kategorien
Letzte Kommentare der Blogs
Kokain Abhängig
Hallo, Guten Morgen Sony, weißt Du, ich persönlich finde Koks als eine der sehr gefährlichsten Droge überhaupt! Nicht das es Körperlich so gefährlich ist wie mein Alkoholismus, sondern weil es Psychisch so schnell und gut wirkt. Ich persönlich hatte eigentlich nie was mit Drogen zu tun, aber dieses... Weiterlesen
Wie kommt Ihr denn mit der Krankheit Corona zurecht? Was macht das mit Euch?
Hallo Ihr Lieben! Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann........ In dieser schlimmen Situation, bedroht von Corona, ist es besonders wichtig gelassen zu bleiben oder zu werden. Denkt doch einmal zurück, durch welche Täler ihr schon gegangen seid, in wieviele L... Weiterlesen
Wie kommt Ihr denn mit der Krankheit Corona zurecht? Was macht das mit Euch?
Lieber Theodor und all die Anderen ! Das sind krasse Zeiten. Wo die Leute sind ? Gute Frage. Ich habe mir für mich - denn ich kann ja nur von mir sprechen - Listen gemacht von Dingen und Tätigkeiten, die bei mir zu erledigen sind bzw. die ich schon immer mal tun wollte und die jetzt gut tun ka... Weiterlesen
Wie kommt Ihr denn mit der Krankheit Corona zurecht? Was macht das mit Euch?
Hallo Friedel, also ich komme mittlerweile mit dieser Situation überhaupt nicht mehr zurecht! Zuerst habe ich das mit dem Virus überhaupt nicht so ernst genommen, aber mittlerweile krieg ich einen richtigen Koller. Auch so etwas wie Panik, andauernd meine ich etwas zu spüren, Husten, Halsschmerzen u... Weiterlesen
Ein neues Jahr
Hallo Marthe, dieses Gedicht von Portia Nelson kenne ich seit vielen Jahren und es ähnelt auch meiner Geschichte, ein Therapeut von mir hat es in einem Buch veröffentlicht, ich habe es auch schon hier in meinem Blog gepostet. Die Vergangenheit ist vorbei und ich schaue nur noch selten zurück, versuc... Weiterlesen